Praktikum - Betriebssysteme - Google Android (IN0012, IN2106, IN4004)

Achtung! Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben, dann melden Sie sich bitte vor der Vorbesprechung unter diesem Link an. Tragen Sie sich dort bitte in die Warteliste unter BS-Praktikum - Android ein.

Die Vorbesprechung findet am 29. Januar 2013 um 12:30 Uhr im Raum 3.1.08 (Hochbrück-Seminarraum 1) im Parkring 37 in Garching-Hochbrück statt. Benutzen Sie bitte den Eingang wenige Meter rechts des EDEKA (Parkring 37). Den Seminarraum finden Sie dort im 3. Stock, ein Fahrstuhl befindet sich nach der Eingangstür links.

Es gibt ausschließlich eine Warteliste, keine Teilnehmerliste. Die Entscheidung, welche Studierenden zum Praktikum zugelassen werden, erfolgt im Anschluss an die Vorbesprechung.

Praktikum - Betriebssysteme - Google Android (IN0012, IN2106, IN4004)

Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Nummer0000001219
ArtPraktikum
Umfang6 SWS
SemesterSommersemester 2013
UnterrichtsspracheEnglisch
Stellung in StudienplänenSiehe TUMonline
TermineSiehe TUMonline

Termine

Teilnahmekriterien & Anmeldung

Siehe TUMonlineBitte über TUM online in die folgende Warteliste "BS-Praktikum - Android" eintragen: https://campus.tum.de/tumonline/sa.gruppen_einteilung?corg=24633&clvnr=950073277 Auswahl nach Qualifikation (ab 4. Semester, Kenntnisse in Java, Projektmanagement und erfolgreiche Teilnahme an IN0009 und IN0010) und Anwesenheit bei der Vorbesprechung (29.01. um 12:30 Uhr ; Raum 3.1.08 in Garching-Hochbrueck). Aufgrund der großen Nachfrage erfolgt die Auswahl - bei gleicher Qualifikation - zufällig.

Lernziele

siehe Modulbeschreibung IN0012

Beschreibung

Dieses Modul wird von verschiedenen Lehrstühlen angeboten, so dass die Fachlichkeit des Projekts aus dem Gebiet des jeweiligen Lehrstuhls stammt (z.B. Datenbanken, Informationssysteme, Netzwerke, Groupware, Grafik, Robotik, Bilderkennung). Die Teilnehmer üben das systematische Software-Engineering anhand eines kleinen Systems in Kleingruppen nach Vorgabe und mit enger Zeitkontrolle (Entwurf, Implementierung, Test). Teilergebnisse der Gruppenarbeit sind in Vorträgen zu präsentieren. Entwurf, Projektplanung und Implementierung sind zu dokumentieren. Für "Betriebssysteme - Google Android" bedeutet dies: =========================================== Das Android-Praktikum richtet sich sowohl an fortgeschrittene Studenten aus dem Bachelorstudium, als auch besonders aus dem Master-Studiengang. Java-Kenntnisse im Zusammenhang mit Eclipse sind erforderlich. Kenntnisse in Linux oder in ASM/C sind von Vorteil und werden im Laufe der Veranstaltung vertieft. Studierende müssen für einen Besuch der Veranstaltung mindestens das dritte Semester (Bachelor) abgeschlossen haben (d.h. ins 4. Semester kommen). Inhaltlich ist der Kurs in mehrere Kapitel unterteilt: Beginnend mit Vorträgen zu den Grundlagen Androids, folgt eine intensive Phase der App-Entwicklung bis hin zum App-Reengineering. Die Studierenden erhalten im Rahmen eines Workshops die Möglichkeit eigene Themen einzubringen. Hausaufgaben, Gruppenarbeiten und eine mehrmonatige Projektarbeit in Teams stellen eine intensive Praxiserfahrung sicher. Wir sind bemüht Projekte mit namhaften Herstellern zu offerieren (bisher z.B. Giesecke & Devrient, Ravensburger Digital oder BMW). Eigenen Projektideen sind ebenfalls möglich. Weitere Hinweise: 10 ECTS; Unterrichtssprache: Englisch, Folien: Englisch, Aufgaben: Englisch, E-Learning: Englisch. Vorträge durch Studierende erfolgen in der Unterrichtssprache. Die Projektabgabe erfolgt in Englisch, soweit mit Partnerfirmen nicht etwas anderes vereinbart wurde.

Inhaltliche Voraussetzungen

mind. abgeschlossenes 3. Semester Bachelor (relevante, notwendige Kenntnisse: Java, Eclipse, Modul Betriebssysteme, GBS, IN0009) Wünschswerte Kenntnisse: ASM/C-Programmierung, Linux-Grundlagen Zur Teilnahme an den Gruppenarbeiten und Übungen ist ein Notebook erforderlich. Hinweis: Die TUM stellt eine begrenzte Anzahl an Leihgeräten zur Verfügung (http://asta.fs.tum.de/service/leihlaptops).

Lehr- und Lernmethoden

Modul IN0006; Modul IN0008 (eventuell); Modul IN0009 (eventuell); Modul IN0010

Links